Geburtsvorbereitungskurs SanfteGeburt®

    Als Schwangere einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen, versteht sich eigentlich von selbst. Denn wer will schon ein Trauma für sich, den Partner oder gar fürs Baby riskieren?

    Aber aufgepasst: Geburtsvorbereitungskurse sind nicht gleich Geburtsvorbereitungskurse. Da kann man sich auch mal vorkommen, wie im falschen Film.

    Deshalb lohnt es sich, auf ein paar Details zu achten.

      Durch mentale Vorbereitung Geburt und Schwangerschaft positiv beeinflussen

      Von schwangeren Frauen wird in der Regel erwartet, dass sie sich rundum glücklich und zufrieden fühlen und der Geburt ihres Kindes voller Vorfreude entgegenblicken. Dies mag zeitweise zutreffen, doch häufig sind werdende Mütter auch mit unangenehmen Gefühlen wie Wut, Traurigkeit oder Frustration konfrontiert. Schliesslich sind Frauen während der Schwangerschaft psychologischen Herausforderungen ausgesetzt, die nicht immer leicht zu bewältigen sind: Sie müssen in die Mutterrolle finden, die vielleicht nicht zum Selbstbild als selbständige und emanzipierte Frau passt und Ängste bezüglich der ungewissen Zukunft überwinden.

        Vorstellungskraft für eine leichte Geburt einsetzen

        Imagination oder eben Vorstellungskraft, heisst die nur für den Menschen offene Kraft, um Erfahrungen zu erschaffen. Ihr Unterbewusstsein macht nämlich keinen Unterschied zwischen blosser Vorstellung oder sogenannter Wirklichkeit. Kein anderes Lebewesen ausser der Mensch, kann dieses wunderbare Werkzeug der Imagination bewusst einsetzen. Weder Pflanzen, Mineralien, noch Tiere. Sie sollten davon auch Gebrauch machen, um eine angenehme Schwangerschaft und Geburt zu erleben!

          Mentale Geburtsvorbereitung für eine angstfreie und entspannte Geburt

          Mentale Geburtsvorbereitung sollte als Basis in jedem guten Geburtsvorbereitungskurs angeboten werden. Dass dies heutzutage noch in weiter Ferne liegt, ist bedenklich. Viele Menschen wissen gar nicht, was genau mentale Geburtsvorbereitung bedeutet…

            Mentales Geburtstraining – Die Kraft der Gedanken nutzen

            „Nicht die Dinge sind es, die uns beunruhigen, sondern wie wir über diese Dinge denken.“

            Was der römische Denker und Philosoph Seneca sagte, hat selbstverständlich auch Berechtigung für die Schwangerschafts- und Geburtserfahrung.