Schwangerschaft und Ernährung

    Lesezeit: ca. 2-4 Minuten 🙂

    In diesem Beitrag erfahren Sie einige wichtige Hinweise zur richtigen Ernährung in der Schwangerschaft. Falsche Vorurteile Mütter denken oft sie sollten für die Kinder mitessen, was jedoch nicht so ist.

    Auch ein falsches Vorurteil ist, dass man während der Schwangerschaft das Essen nicht zu viel oder gar nicht würzen darf.

      Schwangerschaft und Drogen

      Lesezeit: ca. 3-5 Minuten 🙂

      Dieser Beitrag informiert über den Zusammenhang von Schwangerschaft und Drogen. Es ist für das Kind erheblich, wenn die Mutter und auch der Vater damit nicht bewusst umgehen. Hier einige wichtige Hinweise über die häufigsten „Drogen“, welche während der Schwangerschaft tiefgreifende Auswirkungen auf das Kind haben.

        Lachen wie ein Baby – Teil 1

        Lese- und Lachzeit: ca. 1-3  Minuten 🙂

        In diesem Beitrag liegt die „Würze in der Kürze“ 😉

        Lachen auch Sie automatisch – wenn Sie ein Baby lachen hören? Warum das wohl so ist? Weil wir in diesem inneren Kern berührt werden, den wir alle aus unserer Kindheit kennen.  Wir erinnern uns an diese Zeit – in der wir genau so unbekümmert, lebensfroh und leicht im JETZT UND HIER lebten.

        Dieses Video löst in „Null Koma nix“ eine Welle des Wohlfühlens aus. Wetten – dass auch Ihr inneres Kind sich erinnert 😉

        Eine lebensfrohe Zeit wünscht Ihnen Urs und Heidi von www.SanfteGeburt.ch

          Die Entwicklungssprünge Ihres Babys

          Lesezeit: ca. 3-5 Minuten 🙂

          In diesem Beitrag erfahren Sie äusserst interessante Forschungsergebnisse über die Entwicklungssprünge Ihres Babys.

          Während der ersten anderthalb Jahre entwickelt sich Ihr Kind nicht nur körperlich, sondern auch geistig sehr rasch. Der Entwicklungsprozess schreitet allerdings nicht kontinuierlich voran, sondern verläuft in Schüben. Die niederländischen Psychologen Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij sind nach langjähriger Beobachtung vieler Babys zu dem Schluss gekommen, dass in den ersten 14 Monaten acht Entwicklungssprünge stattfinden, die immer ähnlich ablaufen.

            Der Aufenthalt im Freien

            Ob Regen oder Sonnenschein, das Kind muss möglichst jeden Tag raus. Denn die frische Luft tut nicht nur dem Kinde gut 😉

            Ein kleines Kind kann man mit einem Welpen vergleichen. Jeder Busch, jeder Pfad, jede Treppe muss unbedingt erforscht werden. Und das erfordert seine Zeit! Da kann man nur geduldig warten und das Interesse des Sprösslings teilen.

            Ein Spazierang, der etwa eine Stunde dauert, erstreckt sich gerade mal über 20 METER 🙂

            Ein tägliches minimum von einer oder anderthalb Stunden, sollte eingeplant werden. Diese Zeit wird draussen verbracht und nicht etwa im Einkaufszentrum.

            Hier gibts noch mehr wissenswerte Tipps >>> SanfteGeburt.ch