Schöne Geburt – Ziele richtig setzen

    Lesezeit: ca. 5 Minuten

    In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ziele richtig setzen und diese dann auch erreichen. Wenn Sie richtig „bestellen“, wird auch richtig „geliefert“. Dazu brauchen Sie „Sieben goldene Schlüssel“.

    Gehen wir davon aus, dass Sie wissen, wie Sie Ihre ideale Schwangerschaft und Geburt erleben möchten. Was? Sie haben sich darüber noch nie richtig Gedanken gemacht?

    Dann wird es höchste Zeit, denn: „Kein Wind ist günstig, wenn du deinen Hafen nicht kennst.“ Das sagte schon der berühmte, römische Schiffsbauer Seneca.

    Hier also eine Kurzanleitung, wie Sie Ziele richtig setzen. Wie erwähnt: Um ein positives Ergebnis zu erreichen, braucht es „Sieben goldene Schlüssel“.

    1. Ziele korrekt formulieren

    Formulieren Sie Ziele so, als wären sie schon erreicht. Also keine Zukunftsformen, keine Negationen, Willens-Erklärungen, Konjunktive oder Komparative! Formulieren Sie Ihre Suggestionen klar, kurz, positiv, in der Gegenwart und zielorientiert.

    Falsch wäre zum Beispiel:

    „Ich will nicht viel Schmerz bei der Geburt spüren“.

    Unser Unterbewusstsein kann Negationen nicht direkt verarbeiten. Ich kann nicht an KEINEN ROSAROTEN ELEFANTEN denken, ohne zuerst an einen gedacht zu haben!

    „Ich werde eine angenehme Geburt erleben“.

    Ebenso kann unser Unterbewusstsein nichts mit Zukunftsformulierungen anfangen. Es ist nicht „griffig“ und hat keine Kraft und Bestimmtheit als Aussage.

    Richtig ist zum Beispiel:

    „Ich erlebe eine ideale Schwangerschaft und Geburt“.

    Diese Suggestion ist klar, kurz, positiv, in der Gegenwart und zielorientiert. Ihr Unterbewusstsein versteht diese Sprache und handelt entsprechend bei genügend Wiederholung und emotionaler „Ladung“.

    2. Ziele müssen messbar sein

    Was heißt das? Woran genau würden Sie merken, dass Sie Teilschritte Ihres Ziels und später das Ziel selbst erreicht haben?

    Um beim Beispiel zu bleiben: „Bei jeder Kontraktion kommt Ihr Baby näher in diese Welt.“

    3. Sinnliches Erleben verstärkt die Wirkung

    Beziehen Sie in Ihre Zielsetzung all Ihre Sinne mit ein! Was sehen Sie, wenn Ihr Ziel erreicht ist? Was sagen Ihre Freunde dazu? Was sagen Sie zu sich selbst? Wie fühlen Sie sich? Was riechen Sie? Was schmecken Sie? Wie bewegen Sie sich?

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    4. Ziele müssen selbst verwirklicht werden können

    Wer sich zum Ziel setzt, im Lotto zu gewinnen oder einen Menschen, der Sie verlassen hat, zurückzuerobern, verschwendet nicht nur seine Zeit, sondern hat absolut nichts von den Gesetzen des Lebens begriffen. „Ich habe eine neue Arbeitsstelle“, ist kein Ziel, sondern ein frommer Wunsch.

    Selbst herstellbar sind jedoch Ziele wie diese: „Ich habe einen Kurs besucht und mit dem Gelernten kann ich eine ideale, entspannte Geburt erleben“.

    Oder: „Ich übe die gelernten Techniken jeden Tag ein und bekomme ein grosses Vertrauen in meinen Körper und meine Fähigkeiten.“

    5. Klare, aber realistische Terminierung

    Auf die Geburt bezogen ist das natürlich schon ziemlich klar terminiert. Setzen Sie auch für die Geburtsdauer eine ungefähre Wunsch-Zeit. Ihr Unterbewusstsein ist auch da aufnahmebereiter als Sie es möglicherweise annehmen.

    6. Was habe ich und andere davon?

    Was ist der Nutzen für mich und andere Menschen, wenn ich meine Ziel erreiche? Diese wichtige Überlegung ist eine weitere Hebelwirkung! Welche Menschen profitieren ausser mir noch von diesem Ziel? Und auf welche Art und Weise?

    Zum Beispiel wird von einer natürlichen, entspannten Geburt nicht nur die Mutter, sondern auch das Kind, der Partner, die Hebamme etc. einen grossen Nutzen haben.

    7. Ziel „aktivieren“

    Wie das geht? Wenn Sie die ersten sechs goldenen Schlüssel befolgen, sind Sie Ihrem Ziel schon ein ganz grosses Stück näher. Der letzte Schritt heisst „Tun“.

    Wie Sie dies im Detail auf Ihre entspannte Geburt erreichen, erfahren Sie näher auf unserer Homepage www.SanfteGeburt.ch
    Die Praktiken erlernen Sie dann im Intensiv-Training SanfteGeburt® 

    Wer weiss – vielleicht sehen wir uns ja bald schon an einem unserer Kurse 😉
    Hier erfahren Sie mehr über das 1-Tages Wochenend-Intensiv-Training SanfteGeburt® 

    Unser Tipp für Sie

    Im  SanfteGeburt-Audio-Shop  finden Sie die europaweit umfangreichste Auswahl an Audio-Tiefenentspannungen für Schwangerschaft und Geburt.

    Hier klicken lohnt sich > Zum SanfteGeburt-Audio-Shop

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    2 thoughts on “Schöne Geburt – Ziele richtig setzen

    1. Heute habe ich diesen Link auf meine Facebook-Seite gestellt. Eine Mutter mit einem traumatischen Geburtserlebnis hat darauf geantwortet: „Ich bin WIRKLICH positiv in die Geburten reingegangen, habe positive Ziele formuliert und alles, was nur schief gehen konnte, ist schief gegangen.
      Tja…… hab ich wohl nicht richtig …“bestellt“, was? Da konnte halt auch nicht richtig „geliefert“ werden.
      Selbst schuld also! *ärger*“

      Wie wäre Ihre Antwort darauf? Ist es so? Bin ich bei einer traumatischen Geburt, einem Kaiserschnitt o.ä. selbst Schuld, weil ich nicht richtig bestellt habe?

    2. Hallo!
      Grundsätzlich ist es keine Frage von Schuld. Jede Geburt, egal wie sie auch verläuft, sollte so wie es erlebt wurde angenommen werden. Wenn es danach Hilfe benötigt um dies zu erreichen, dann ist es wichtig diese zu suchen und anzunehmen!

      Eine ganzheitliche Geburtsvorbereitung beinhaltet natürlich VIEL MEHR als nur „richtig bestellen beim Universum“ oder „Ziele setzen“ etc.

      Da ist viel wichtiger all die elementaren Dinge zu lernen und einzuüben. Dazu gehören die richtige Atmung einsetzen, Selbsthypnose-Technik für die Geburt, mit Hypnose-CDs vertiefen, Ernährung, den Partner einbeziehen und so vieles mehr…

      Für genaueres steht unsere Homepage gerne zur Verfügung >>> http://www.SanfteGeburt.ch

      Selbst wenn all diese Elemente gut eingeübt worden sind, gibt es KEINE GARANTIE wie die Geburt verlaufen wird.

      Garantien gibt es im Leben nun einmal nicht…

      Wichtig ist jedoch, dass frau lernt (z.B. an unserem Kurs), durch die richtigen Techniken, sich den NEUEN Begebenheiten während der Geburt anzupassen… sonst ist sofort ANSPANNUNG da und dies wirkt einem guten Geburtsverlauf natürlich wiederum völlig entgegen.

      Fazit: Man kann nicht einfach so pauschal einer Frau die geboren hat, einen Rat geben ohne dass man sie in einem Gespräch näher kennen lernt! Zu viele Faktoren spielen eine grosse Rolle, wie eine Geburt verläuft und erfahren wird.

      ABER: JEDE GEBÄRENDE GIBT STETS IHR BESTES und das sollte gewürdigt werden – egal wie die Geburt verlief.
      Also freuen Sie sich ab Ihrem wundervollen Engel den Sie auf die Welt begleitet haben 🙂

      Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen alles Beste!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.