Selbsthypnose Geburt – Teil 1

    Lesezeit: ca. 5 Minuten

    Selbsthypnose Geburt: In diesem Beitrag geht es um praktische Hinweise und Tipps für eine Selbsthypnose-Geburt. Beziehen Sie alle Aussagen auf das Thema, welches Sie gerade durch Selbsthypnose verändern oder bekräftigen wollen. Zum Beispiel eine schöne, angenehme Geburt…

    Einen geeigneten Übungsort auswählen

    Wählen Sie vorerst einen Ort, der privat ist und so ruhig wie möglich. Später rate ich Ihnen, einen „lärmigeren“ Ort zum üben zu besuchen. Warum? Nur so werden Sie lernen, völlig bei sich zu bleiben, auch wenn im Aussen, die ganze Welt „verrückt“ spielt 🙂

    Und genau das ist sehr wichtig bei der Geburt! Ganz egal was rundherum geschieht, Sie nehmen alles wahr – lassen es aber weit in den Hintergrund rücken. Gerade so, als wäre alles ausserhalb von Ihnen völlig unwichtig. Dies hält Sie in Ihrer Aufmerksamkeit ständig bei sich und Ihrem Körper. Es ist eine Übungssache und wie gesagt, machen Sie das erst etwas später. Am Anfang machen Sie es sich so bequem und behaglich wie Sie können.

    Auch wenn es verlockend ist – machen Sie Selbsthypnose besser sitzend oder halbliegend. Legen Sie sich hin, so ist die Gefahr einzuschlafen viel grösser – und das ist nicht mehr Selbsthypnose sondern Schlaf.

    Planen Sie Ihre Übungszeit als eine besondere Zeit für sich selber und Ihr Baby.

    Dauer der Selbsthypnose

    Es ist unerlässlich, dass Sie sich Zeit zum Üben nehmen, wenn Sie Ihre selbsthypnotischen Fähigkeiten entwickeln wollen. Erkennen Sie, dass diese investierte Zeit sich lohnt für positive Selbstveränderungen und für eine entspannte, einfachere Geburt.

    Nehmen Sie sich für die ersten Male etwa 15 bis 20 Minuten Zeit. Schon bald wird Ihnen die Trance-Einleitung viel schneller, einfacher und tiefer gelingen.

    Viele Menschen, ich einbezogen, verbringen nur drei bis vier Minuten pro Sitzung in der Selbsthypnose. Das dann jedoch mehrmals pro Tag. Wiederholung ist eine erfolgreiche Lernstrategie.

    Schliesslich werden Sie die meiste Zeit die Sie in Selbsthypnose verbringen, an Suggestionen und Visualisationen für bestimmte Ziele und Veränderungen arbeiten. So werden Sie die Geburt und den genauen Ablauf mal für mal verinnerlichen. Ihr Unterbewusstsein, welches NICHT unterscheidet zwischen „Realität“ und Vorstellung, wird so auf eine angenehme, entspannte und einfache Geburt konditioniert.

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    Selbsthypnose Geburt – Zielbezogene Erwartungen aufbauen

    Veränderung ist ein natürlicher Teil unseres Lebens. Unser gesamtes Universum verändert sich ständig. Richten Sie Ihre Erwartung jetzt darauf, dass Sie Ergebnisse Ihrer Selbsthypnose sehen WERDEN. Veränderung ist ein Teil der Natur, auch Ihrer Natur.

    Verändern Sie Ihre Unsicherheiten und Zweifel, Ängste und einschränkenden Gedanken bezüglich Schwangerschaft und Geburt. Bauen Sie Ihre Erwartungen auf in Richtung Vertrauen, innerer Ruhe, Entspannung und Sicherheit. Das sind die einzig richtigen Qualitäten die Sie sich für Schwangerschaft und Geburt aneignen und stärken sollten.

    Im nächsten Blog-Beitrag erfahren Sie unter anderem Suggestionsstrategien, die Sie mit Hilfe der Selbsthypnose, für eine rundum angenehme Schwangerschaft und Geburt anwenden können.

    Unsere Tipps für Sie

    Im  SanfteGeburt-Audio-Shop  finden Sie die europaweit umfangreichste Auswahl an Audio-Tiefenentspannungen und Selbsthypnosen für Schwangerschaft und Geburt.

    Hier klicken lohnt sich > Zum SanfteGeburt-Audio-Shop

    Oder erfahren Sie mehr über das 1-Tages Intensiv-Training SanfteGeburt® 

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.