Geburt vorbereiten – Fragen und Antworten 5

    „Wieviel Zeit muss ich investieren, um nach dem Kurs mit den gelernten Techniken optimal auf die Geburt vorbereitet zu sein?“

    Die schönsten und positivsten Geburtserlebnisse haben die Frauen gemacht, welche sich täglich zwischen 15-30 Minuten Zeit genommen haben. Die meisten Übungen, wie Atemtechnik, Selbstsuggestionen etc., können Sie ganz leicht in Ihren Alltag einbauen. Sie brauchen also keine grosse Extrazeit einzuplanen.

    Mit den erhältlichen Hypnose-CDs können Sie alles ganz einfach und bequem aufnehmen und vertiefen.

    Es entscheidet jedoch jedes Paar individuell, ob und wieviel Zeit sie dafür aufbringen möchten. Jede Minute lohnt sich und verbindet Sie mit Ihrem Kind. Sie tragen dieses Kind nur dieses eine Mal in sich und werden dieses Kind nur einmal zur Welt bringen.

    _________________________________________________________

    „Wie kann ich wissen, dass es funktioniert? Können dieser Kurs mir eine leichte, schmerzfreie Geburt ohne Komplikationen garantieren?

    Für rein gar nichts – ausser, dass wir eines Tages unseren Körper verlassen werden, gibt es eine Garantie.

    Wir können Ihnen also auch keine sanfte, schmerzfreie Geburt oder ein anderes gewünschtes Geburtserlebnis garantieren. Jede Geburt, genau wie jede Frau und jedes Kind, ist einzigartig.

    Unsere jahrelange Erfahrung zeigt jedoch, dass durch das ganzheitliche Konzept von Sanfte Geburt®, die bestmöglichen Voraussetzungen für ein schönes Geburtserlebnis geschaffen werden.

    Wir versprechen keine Geburten, die gänzlich frei von Unannehmlichkeiten sind. Wir  sind aber fest davon überzeugt, dass die Möglichkeit für eine angenehme, natürliche  Geburt für 95 Prozent der gebärenden Mütter, durch diese Geburtsvorbereitung gegeben ist.

    Überzeugen Sie sich am besten selber von den begeisterten Erfahrungsberichten.
    >> Glückliche Eltern berichten über ihre Geburtserfahrung

    ____________________________________________________________

    „Mein Kind ist angeblich zu gross für mein Becken beziehungsweise mein Becken zu klein. Der Arzt sagt, es wird wahrscheinlich per Kaiserschnitt oder Saugglocke zur Welt kommen.“

    Ein Kind ist normalerweise genau passend für seine Mutter. Dass ein Kind tatsächlich zu groß für das Becken der Mutter sein soll, ist äusserst selten. Man spricht in Hebammen-Fachkreisen von nur gerade 2 %!

    Ob das Kind tatsächlich zu groß ist, kann in Wirklichkeit nicht voraus festgestellt werden, sondern erst während der Geburt. Denn während der Geburt dehnt sich das Becken nochmals, die Beckenknochen werden noch weicher, lassen sich etwas nach außen drücken bzw. verschieben, die Schädelknochen des Babys sind verformbar und schieben sich notfalls übereinander. Verschiedene Hormone machen das Gewebe weich und glatt, lockern die Bänder und lassen den Körper vom Baby flexibel werden.

    Wenn die Frau entspannt ist und „los lässt“, kann alles reibungslos funktionieren. Alles ist dafür ausgelegt, dass das Baby durchpasst.

    Die Aussage, dass es per Saugglocke geholt werden müsse, ist deshalb unangebracht, da – wenn es per Saugglocke geholt werden KANN – passt es auch durch das Becken. Wenn das Baby „stecken bleibt“ und es nicht weiter geht, liegt das nicht daran, dass das Becken zu klein ist, sondern vielleicht, dass Mutter und Kind eine Pause brauchen oder die Mutter wieder in einen entspannten Zustand kommen soll und die Geburt, später, ohne Einschreiten weiter voran geht.

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    ______________________________________________________________

    „Ich bin in Erwartung von Zwillingen. Kann ich auch so natürlich und sanft gebären? Hilft mir Ihr Kurs dabei?“

    Der Kurs ist für Sie von grösstem Nutzen, da Sie sich dadurch mit Ihren zwei Babychen umso bewusster und gezielter auf eine Geburt voller Vertrauen und Zuversicht einstellen werden. Auch ihr „drei“ könnt so, eine natürliche und entspannte Geburt erleben.

    „Ich arbeite selber schon jahrelang als Hebamme und werde jetzt bald Mutter. Meinen Sie dass dieser Kurs mir noch etwas Neues bieten kann, das ich nicht bereits aus meiner grossen Berufserfahrung kenne?“

    Jede Hebamme oder weitere Fachperson die mit Geburt zu tun hat und an unserem Kurs teilgenommen hat, musste danach feststellen wie sehr in der herkömmlichen Geburtsvorbereitung so wichtige Elemente fehlen, wie wir sie in unseren Kursen eingebaut haben! Sie werden staunen und einen grossen Schatz von Erkenntnissen mitnehmen. Für Ihre eigene Geburt und Ihre Arbeit in der Geburtshilfe! Seien Sie offen. Es lohnt sich, vermehrt bewusste, mentale Techniken und Selbsthypnose in die Geburtshilfe einzubeziehen.

    Mit besten Grüssen.

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.