Schwangerschaftsbeschwerden – und andere Laster loswerden

    Lesen Sie in diesem Beitrag einige Erfolgsberichte von schwangeren Frauen, bei denen eine Hypnosetherapie bei Schwangerschaftsbeschwerden und anderen belastenden Verhaltensweisen geholfen hat.

    Übelkeit und Schwäche weg

    Schwangerschaftsbeschwerden müssen nicht sein„Bin ich froh, dass nach zwei Hypnose-Sitzungen meine ganze Übelkeit mit Erbrechen und der Schwäche weg sind! So kann ich meine Schwangerschaft wieder geniessen. Danke!“

    Edith V. aus Birmensdorf

     

    Raucherentwöhnung für die Schwangerschaft

    „Als ich davon gehört habe, musste ich es einfach probieren. Ich wollte meinem Baby eine rauchfreie Schwangerschaft ermöglichen. Immer wieder habe ich mir das Rauchen verkniffen. In der 11. Schwangerschaftswoche ging ich dann zur Hypnose. Danach war es mir einfach unmöglich eine zu rauchen! Es war wie abgeschaltet. Keine Lust mehr. Es ging ganz einfach keine zu rauchen. Im Gegenteil, es ekelte mich davor. Jetzt nach der Geburt habe ich wieder öfters das Verlangen aber ich bin immer noch rauchfrei! Merci vielmals!“

    Pia M. aus Luzern

    ___________________________________________________________

    Unkontrollierte Ess-Attacken

    „Mein ständig ungesundes Essverhalten in der Schwangerschaft, hat mich dazu bewogen, die Hypnose zur Hilfe zu nehmen. In nur zwei Sitzungen hat sich mein ganzes Verhalten radikal verändert. Die Konzentration liegt nun auf weniger, gesünder und natürliche. Sagenhaft wie ich das nun selber steuern kann. Und das ohne Zwang! Da freut sich mein Baby natürlich sehr – und ich erst!“

    Margrith I. aus Morschach

    ___________________________________________________________

    Geburtstraumas restlos aufgelöst

    „Vor meiner nächsten Geburt hatte ich pure Panik. Meine zwei früheren Geburten hinterliessen bei mir Schock und Trauma! Innerhalb von nur zwei Hypnose-Sitzungen, waren die negativen Gefühle an meine ersten beiden Geburten total verschwunden! Anstelle von Schweissausbrüchen, Tränen und Hilflosigkeit und Panik trat nun wenn ich an die Geburten dachte, ein neutrales Gefühl. Unfassbar wie erleichtert ich mich nun fühlte. Völlig frei und offen für eine komplett neue Geburtserfahrung! Nochmals von ganzem Herzen DANKE!“

    Erika P. aus Baden

    __________________________________________________________

    Panische Angst vor Spritzen

    „Schon mein Leben lang hatte ich panische Angst vor Spritzen. Nun da ich bald zur Geburt ging, war es wahrscheinlich, dass ich auch dort eine Spritze bekommen würde. Allein der Gedanke daran liess mich schon steiff und zittrig werden. Mein ganzer Körper wurde kalt und mir wurde schwindlig.
    In Hypnose brauchte es 2 Stunden und alles war Vergangenheit! An meiner Geburt brauchte ich dann wirklich eine PDA-Spritze – und ich VERLANGTE SIE SOGAR SELBER! Dabei war ich ganz gelassen und ruhig. So etwas wäre früher rein unmöglich gewesen! Die Geburt verlief auf diese Weise ganz angenehm und ich bin sowas von froh darüber.“

    Martha U. aus Zürich

    __________________________________________________________

    Angst vor grossen Schmerzen

    „Was ich alles über Geburt und Schmerzen gehört habe, hat mich total ängstlich gemacht. Vor meiner ersten Geburt hatte ich nun solche Angst, dass ich oftmals ganz hilflos weinte, wenn ich an die bevorstehende Geburt dachte.
    Durch die Hypnose und das Lernen von Selbsthypnose konnte ich mich ganz gelassen und ruhig der Geburt und den Wehen hingeben. Erstaunlich, wie entspannt ich durch diese Vorbereitung bei der Geburt war. Meine Aufmerksamkeit war ganz anderswo als bei den zuvor befürchteten Schmerzen! Die Geburt war für mich das schönste Erlebnis meines Lebens. Vielen Dank für Ihre Hilfe!“

    Petra F. aus Winterthur

    Mit freudigen Grüssen in Ihre Schwangerschaft.

    Empfehlenswert:

    MP3 Download-Paket

    Die besten Entspannungsreisen für Schwangerschaft und Geburt.

    > Sofort Download <


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.