Kaiserschnitt nach Kaiserschnitt?

    In diesem Beitrag erfahren Sie, dass nach einem Kaiserschnitt bei einer vorherigen Geburt, nicht automatisch beim nächsten Kind wieder einer notwendig ist.

    Viele Mütter glauben, dass auch beim nächsten Kind, das Sie gebären werden, ein Kaiserschnitt sein muss. Dies möchten sie vielleicht auch nicht und darum ist es wichtig, sich einige neue Gedanken zu machen. Denn wenn Sie mit der richtigen Technik wissen, wie Sie Ihren Körper entspannen können, wird Ihr nächstes Kind auch auf natürlichem Weg auf die Welt kommen können.

    Meistens aber ist der Arzt oder die Ärztin nicht dieser Meinung und „verordnet“ Ihnen fast schon einen weiteren Kaiserschnitt. Das möchten viele Schwangere aber lieber kein weiteres Mal und sind somit noch verspannter und unglücklicher. Viele fragen sich im Stillen: „Ist es denn wirklich nicht möglich, einen ganz normalen, natürlichen Geburtsverlauf zu erleben?“

    Doch es ist möglich und schon so oft von anderen Schwangeren erlebt worden. Denken Sie daran, der Kaiserschnitt ist ursprünglich als Notoperation eingesetzt worden. Unbestritten ist es gut, dass es diese Geburtshilfe gibt – wenn als notwendig angezeigt! Doch es ist absolut keine Notwendigkeit, nach einer ersten Kaiserschnitt-Geburt auch weitere Geburten darauf auszurichten.

    Was können Sie also tun?

    Es ist jede Schwangerschaft neu und einzigartig. Bereiten Sie sich also komplett neu auf die Geburt vor. Prüfen Sie Ihre Gedanken bezüglich Geburt. Haben Sie Ängste, Zweifel, Unsicherheiten und Bedenken – wie wohl alles wieder kommen könnte…?

    Mit höchster Wahrscheinlichkeit haben Sie all diese Gefühle und Gedanken, denn Sie haben in Ihrem Unterbewusstsein ja die vorherige Geburtserfahrung gespeichert! Es ist also unumgänglich diese „Speicherungen“ frei zu geben und durch neue förderliche Gedanken, Vorstellungen, Handlungen und Gefühle zu ersetzen. Ansonsten erinnern Sie sich ständig an das vergangene Erlebnis und beeinflussen den Verlauf der Schwangerschaft und Geburt negativ.

    Lernen Sie also, eine neue Einstellung zur Schwangerschaft und Geburt zu erlangen. Genau so als würden Sie zum ersten Mal ein Baby in sich tragen und gebären. Bereiten Sie sich mental vor. Jeder Sportler muss dies tun, wenn er weiterhin erfolgreich sein will. Er muss das Vergangene bewusst verarbeiten und sich ganz neu aufbauen. In die Richtung, die ihn schliesslich zu weiteren neuen Erfolgen führt.

    Tun Sie dies auch als Schwangere, werden Sie neue, erfreuliche Erfahrungen machen! Zum Beispiel gebären auf natürliche Weise – ohne Kaiserschnitt.

    Lassen Sie sich von niemandem einreden, dass ein Kaiserschnitt unumgänglich ist!

    Es gibt zum guten Glück immer mehr ganzheitliche Geburtsvorbereitungen. Informieren Sie sich, wie und wo Sie sich von der vorherigen Geburtserfahrung lösen können. Bauen Sie dann durch ein optimales Geburtstraining Ihr Vertrauen auf. Erfahren und lernen Sie, wie Sie sich auch während der Geburt entspannen können. Befreien Sie sich von Ihren Ängsten und Zweifel und schauen Sie dieser neuen Geburt gelassen entgegen.

    Wenn Sie eine entsprechend ganzheitliche Geburtsvorbereitung suchen, die Ihnen die genannten Wünsche erfüllt, dann schauen Sie sich auf unserer Homepage um.

    Hier finden Sie genaue Details zum 1-Tages Wochenendkurs für eine entspannte, angenehme und natürliche Geburt.

    Und denken Sie daran: Jede Geburt ist neu – nichts muss sein wie es war!

    Von Herzen alles Gute.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.