Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Ab der 34. Schwangerschaftswoche empfehlen sich unterschiedliche Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage.

    Aber Wendetechniken alleine sind nicht sehr vielversprechend, weil sie das Kernproblem nicht lösen.

    Das entscheidende Thema bei einer drohenden Steisslage oder Beckenendlage, ist eigentlich immer eine dauerhafte Anspannung der werdenden Mutter.

    Zu einer dauerhaften Anspannung kommt es zum einen durch unbewusste Ängste und zum anderen, weil heute eigentlich keiner mehr bewusst abschaltet.

    Selbst in unserer Freizeit suchen wir nach spannenden Filmen, spannenden Büchern und so weiter. Das hat dazu geführt, dass wir uns an das Gefühl der Anspannung gewöhnt haben und glauben, wir wären locker, obwohl wir es ganz allgemein nicht sind. Und Schwangere noch viel weniger – darauf waren wir im vorangegangenen Beitrag schon eingegangen.

    Dauerhafte Anspannung kann dazu führen, dass das Ungeborene in einer für die Geburt ungünstigen Position festgehalten wird und man versuchen muss, die Situation durch Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage zu verbessern.

    Einfluss des Unterbewusstseins

    Man schätzt, dass 90 % unserer Gedanken, Gefühle und Handlungen aus dem Unterbewusstsein heraus gesteuert werden. Dort sind sie in Form von Bildern, Gedanken etc. auf Zellebene in neuronalen Netzen gespeichert und laufen als innere Dialoge in einer Endlosschleife ab. Die dazu notwendige Energie erhalten sie … genau: durch Anspannung.

    Die einfachste, wirkungsvollste und tausendfach bewährte Art, dauerhafte Anspannung und gleichzeitig unbewusste Ängste aufzulösen, liefern Audio-Tiefenentspannungen von SanfteGeburt® – und speziell bezogen auf Steisslage oder Beckenendlage ist es die 1000-fach bewährte Audio-Tiefenentspannung „Baby dreht sich aus Steisslage.“

    Baby dreht sich aus Steisslage

    95 %ige Erfolgsquote durch Kombination von Audio-Tiefenentspannung mit Wendetechniken

    34. Schwangerschaftswoche und später

    Wenn das Baby in der 34. SSW oder danach noch in Steisslage oder Beckenendlage geblieben ist, wird dir eine Hebamme sagen, dass es sich noch bis zur Geburt drehen kann – und das stimmt natürlich.

    Bedauerlicherweise erzeugt aber diese Aussage (oft ganz unbewusst) noch mehr Stress, weil sich viele insgeheim fragen: „Was, wenn nicht?” – und das geht in die falsche Richtung.

    In den letzten Jahren haben wir hier bei SanfteGeburt® viele tausend Schwangere auf die Geburt ihrer Kinder vorbereitet. Unsere Forschungen und Erfahrungen dabei sind sehr eindeutig: Du solltest zuerst das Unterbewusstsein ansprechen, um Ängste und Anspannungen zu lösen und gleichzeitig über den Körper durch Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage Körper und Unterbewusstsein ansprechen. Das multipliziert die Effekte.

    Deshalb: Die mit Abstand besten Resultate erzielt die Kombination Audio-Tiefenentspannung zusammen mit Wendetechniken bei Steisslagen und Beckenendlagen.

    Die 1000-fach bewährte Audio-Tiefenentspannung „Baby dreht sich aus Steisslage“ hilft dir, schnell und tief zu entspannen. Die geführten Bilderreisen, Selbsthypnosen und Meditationen regen dein Unterbewusstsein an oder programmieren es sogar um, so dass positive und befreiende innere Dialoge ablaufen. Muskeln und Energiefelder harmonisieren sich und das Baby kann sich drehen.

    Dieses ganzheitliche Vorgehen ist vielfach erprobt und war in über 95 % aller Fälle erfolgreich.

    Baby dreht sich aus Steisslage

    95 %ige Erfolgsquote durch Kombination von Audio-Tiefenentspannung mit Wendetechniken

    Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Es gibt viele Wendetechniken für Steisslagen. Hier die vielversprechendsten:

    • Hypnose/Selbsthypnose bei Steisslage und Beckenendlage (über 95% Erfolgsquote)
    • Akupunktur oder Akupressur
    • Moxa
    • mit dem Baby oder auch mit dem eigenen Körper sprechen
    • die Taschenlampen-Methode
    • Klangkugeln
    • die indische Brücke
    • Eisbärposition oder Knie-Ellenbogen-Lage
    • Schwimmen, Turnübungen
    • Reflexzonenmassage (Füsse etc.)
    • Massagetechniken am Rücken
    • Haptonomie
    • Äußere Wendung

    Wir gehen davon aus, dass du in der Obhut einer Hebamme bist, also sollte sie die erste Anlaufstelle sein, wenn es um Wendetechniken geht.

    Falls du keine Hebamme hast, wirst du gleich einen Link auf die Webseite einer Hebamme finden, auf der die Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage gut beschrieben sind.

    Konzentrieren wir uns stattdessen auf ein paar wesentliche Wendetechniken.

    Aufmerksamkeitslenkung

    Audio-Tiefenentspannung und Selbsthypnose führen nicht zu Willenlosigkeit, sondern zu konzentrierter Aufmerksamkeit: Gehirn und Körper sind vollkommen wach und aufnahmebereit. Bilderreisen, Selbsthypnosen und Meditationen lenken dann die Aufmerksamkeit und regen das Unterbewusstsein dazu an, deine Vorstellungen zu übernehmen. Die inneren Dialoge, die Gedanken, Gefühle und Handlungen werden positiver und konstruktiver. Herzrhythmus und das Energiefeld um das Herz entwickelt Kohärenz und der positive Flow – der kontinuierliche Fluss von Gedanken, Gefühlen und Handlungen stabilisiert sich. Die Zuversicht nimmt zu, Ängste lösen sich auf … und das Baby kann sich in eine für die Geburt viel günstigere Position drehen.

    Akupressur, Akupunktur und Moxibustion als Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Bei der zur Carl und Veronika Carstens Stiftung (⇒) finden sich ein paar sehr interessante Einsichten zu diesen Themen.

    Akupressur ist schon deshalb interessant, weil du hier selbst Hand anlegen kannst.

    Was die beiden anderen Themen anbelangt, Akupunktur und Moxibustion, sollte dich dein erster Weg immer zu deiner Hebamme führen.

    Ärzte sehen Steisslagen sehr oft ganz anders als Hebammen. Während Hebammen die Gebärende und die Geburt vor Augen haben, schauen Ärzte auf medizinische und hier vor allem auf Risikofaktoren.

    Das bedeutet: Ein Arzt wird dich sehr wahrscheinlich schon früh in Richtung Kaiserschnitt drängen, während die Hebamme sehr viel wahrscheinlicher rät, abzuwarten, dich mit Wendetechniken für Steisslage oder Beckenendlage zu beschäftigen und dich locker zu machen.

    Womit wir wieder beim Thema wären: Entspannen, Selbsthypnose, Bilderreisen – das sollte immer dein erster Gedanke sein. Alle anderen Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage kann und sollte dann in Kombination dazu erfolgen.

    Hier der Link zur Carl und Veronika Carstens Stiftung (⇒)

    Indische Brücke u.a.

    Bei der indischen Brücke ebenso wie bei der Knie-Ellenbogen-Lage (Eisbär-Position) ist die Idee, das Baby über die Wirkung der Schwerkraft zur Drehung zu animieren.

    Aber gerade weil es so ist, nutzt es nicht allzuviel, wenn sich dein Baby dreht und anschließend auf Grund deiner Anspannungen gleich noch mal dreht – zurück auf Anfang.

    Mache dich frei von überflüssigen Sorgen und Ängsten. Entspanne dich und sei so glücklich wie du kannst.

    Die Hebamme Olivia Heiss hat verschiedene Wendetechniken bei Steisslagen sehr anschaulich und gut beschrieben. Hier der Link zu ihrer Seite (⇒)

    Taschenlampen und Klangkugeln als Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Auf der gleichen Seite von Olivia Heiss findest du auch die Techniken mit Taschenlampen oder Klangkugeln. Auch hier wirkt das Prinzip der Aufmerksamkeitslenkung – unserer Meinung nach ebenfalls am besten mit den Audio-Flow-Erlebnissen von SanfteGeburt® Baby dreht sich aus Steisslage.

    Hypnose bei Steisslage

    Wenn du schon ganz kurz vor der Geburt stehst, oder wenn dir dein Gefühl sagt, dass es jetzt allerhöchste Zeit ist, ist eine Hypnosesitzung sicher der beste Rat.

    Klicke hier und schaue dir an, welche Erfahrungen Schwangere mit einer Hypnosesitzung” gemacht haben.

    Wenn aber kein Hypnosetherapeut in deiner Nähe zu finden ist, solltest du unbedingt die Audio-Tiefenentspannung „Baby dreht sich aus Steisslage” nutzen. Die Erfahrung zeigt, dass bei vielen Anwenderinnen dieser Audio-Tiefenentspannung eine Sitzung bei einem Hypnosetherapeuten nicht mehr notwendig war.

    Dein Vorteil: Die Audio-Tiefenentspannung ist deutlich preiswerter, als eine Sitzung beim Therapeuten.

    Baby dreht sich aus Steisslage

    95 %ige Erfolgsquote durch Kombination von Audio-Tiefenentspannung mit Wendetechniken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.