Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage

    Ab der 34. Schwangerschaftswoche empfehlen sich unterschiedliche Wendetechniken bei Steisslage oder Beckenendlage.

    Aber Wendetechniken alleine sind nicht sehr vielversprechend, weil sie das Kernproblem nicht lösen.

      Steisslage oder Beckenendlage: Was du sofort tun solltest

      Eine Steisslage oder Beckenendlage lässt sich korrigieren

      Fast alle Geburten in Steisslage oder Beckenendlage wären vermeidbar, wenn man sich frühzeitig darauf eingestellt hätte. Wie man dem vorbeugen kann, findest du weiter unten – oder klicke hier zum Abschnitt Steisslage oder Beckenendlage vorbeugen.

      Eine Steisslage bzw. Beckenendlage lässt sich verändern. Wir erzielen eine 95 %ige Erfolgsquote mit unserer 1000-fach bewährten Audio-Tiefenentspannung „Baby dreht sich aus Steisslage.”

      Was du also sofort tun solltest, wenn dein Baby in der 34. Schwangerschaftswoche oder später noch in einer Steisslage oder Beckenendlage liegt, damit beschäftigen wir uns als erstes.

        Steisslage – Kind dreht sich durch Hypnose

        Steisslage oder Beckenendlage. Wenn ein Baby sich nicht dreht – was kann frau tun? Wenn das Baby auch noch ab der 37. Woche in der Steisslage liegt – hilft in über 95% dieser Fälle eine Hypnose-Sitzung. Das Kindchen dreht sich dann meist innert 12 Stunden in die optimale Geburtslage.