Die Geburt braucht ein Drehbuch

    baby_kloetze.jpgLesezeit: ca. 5-8 Minuten

    In diesem Beitrag erfahren Sie, wie wichtig es ist, genau zu wissen wie frau die Schwangerschaft und Geburt erleben will. Ihr Unterbewusstsein handelt nämlich danach…

    Kennen Sie das Sprichwort von Seneca:
    „Wer seinen Hafen nicht kennt – für den ist kein Wind günstig.“

    Wissen Sie, wie Sie Ihre Schwangerschaft und Geburt NICHT erleben möchten? Gut. Wissen Sie auch, wie Sie Schwangerschaft und Geburt ERLEBEN möchten? Viel besser! Denn Ihr Unterbewusstsein muss wissen, wohin die Richtung gehen soll. Eben wie es das Sprichwort von Seneca sagt. Sie müssen Ihren „Hafen“ (das Ziel) kennen, damit Sie den entsprechenden „Wind“ (die Werkzeuge) auch nutzen können, der Sie zum Ziel bringt. Wäre es da also nicht von grossem Vorteil, wenn Sie sich ein Drehbuch für Ihre ideale Geburt schreiben würden?

      Einfacher für die Mutter – besser für Ihr Kind!

      Wir wurden gefragt: „Was bringt denn eine natürliche und entspannte Geburt eigentlich meinem Kind?“

      Wenn Ihr Kind auf diese Weise auf die Welt kommen darf, dann haben Sie ihm definitiv einen „goldenen Start“ ermöglicht! Der Geburtsprozess an und für sich, ist ja für das Baby schon einmal eine „Meisteraufgabe“. Da braucht es nicht noch zusätzlich Stress, Anspannung, Angst, Schmerz, Lärm und andere Widrigkeiten, die es ihm noch schwerer machen seine „neunmonatige Bauchheimat“ zu verlassen 🙂 Ihr Baby wird so, Kontraktion für Kontraktion, seinen Weg durch den entspannten Geburtskanal „gehen“. Sie machen es ihm so einfach wie möglich. So kann Ihr Baby selber seine 50% der Geburtsarbeit leisten. Ohne Komplikationen geht es seinen Weg in unsere Welt.

      Kinder die so geboren werden, sind in der Regel danach ausgeglichen und kraftvoll in ihrem Wesen. In ihren Geburtsprozess wurde nicht „eingegriffen“. Sie konnten ihren eigenen Weg gehen, ihrem eigenen Tempo entsprechend. Sie schlafen besser und sind belastungsfähiger. Vieles kann in wissenschaftlich erforschten Berichten nachgelesen werden. Hier unser Link „Hilfreiche und nützliche Literatur“ für Schwangerschaft, Geburt und Elternsein.